22. Mär 2021

Eurex

| Eurex

Eurex führt die ersten Mikro-Futures auf Benchmark-Indizes ein

  • Neue Mikro-Futures-Kontrakte auf DAX®, EURO STOXX® 50 und SMI® 
  • Kleinere Kontraktgrößen sollen künftig mehr Anlegern einen Zugang zu liquiden Terminmärkten ermöglichen.


Eurex erweitert mit der Einführung von Mikrokontrakten auf drei europäische Benchmark-Indizes ihr strategisch wichtiges Segment für Aktienindexderivate. Die neuen Micro-DAX-, Micro-EURO STOXX 50- und Micro-SMI-Futures werden am 19. April in den Handel aufgenommen. Weltweit hat die Nachfrage von Investoren nach Futures mit kleineren Kontraktgrößen deutlich zugenommen. Mit den neuen Mikrokontrakten adressiert die Derivatebörse der Gruppe Deutsche Börse diesen Trend. Sie ermöglicht damit auch kleineren und mittelgroßen Anlegern den Zugang zu transparenten, preiseffizienten und liquiden Märkten.

Durch den Kontraktwert von EUR 1 bzw. CHF 1 pro Indexpunkt haben die neuen Mikrokontrakte einen Wert, der dem aktuellen Indexstand entspricht und zwischen EUR 3.500 und EUR 14.500 liegt. Im Vergleich dazu haben die bestehenden Futures-Kontrakte einen Wert, der ein Vielfaches des Indexstandes beträgt. Ihr Wert beträgt zwischen EUR 35.000 und EUR 360.000. 

Bei kleineren Kontraktgrößen benötigen Anleger ein geringeres Anfangskapital, um an den liquiden Futures-Märkten teilzunehmen. Dies erlaubt flexiblere und gezieltere Handels- und Absicherungsstrategien.

Dr. Randolf Roth, Mitglied des Vorstands von Eurex: „Die neuen Kontrakte haben die passende Größe für die Bedürfnisse von Anlegern mit kleineren Anlagekonten, wie privaten Vermögensverwaltern oder individuellen Händlern. Aber das ist nur ein Aspekt. Wir sehen auch Nachfrage von institutionellen und professionellen Anlegern, die ihr Engagement in Aktienindizes skalieren oder bestehende Portfolios gezielter absichern möchten."

Die Spezifikationen der neuen Kontrakte entsprechen ansonsten den aktuell bestehenden Kontraktspezifikationen für DAX®, Euro STOXX® 50 und SMI®.


Pressekontakte:
Irmgard Thießen
+49 (0)69 211 15911
irmgard.thiessen@deutsche-boerse.com 

Peter Josse
+49-69-211-16966
peter.josse@deutsche-boerse.com

Zusatzinformation


Marktstatus

XEUR

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Update des Markt-Status erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.

eurex-fuehrt-naechste-generation-von-esg-derivaten-ein